Rundfahrt auf der Farm Ouhave in Namiba. Zu erleben zum Beispiel auf der Rundreise Etosha.
Liebe Afrika-Freunde,
frei reisen zu können ist ein großes Privileg. Seit 1989 die Grenzen gefallen sind, war mir das nicht mehr so bewusst wie in diesem Jahr. Reisen ist nicht nur ein Spaß, auf den man auch verzichten kann. Es weitet den Horizont. Und es sichert Existenzen für viele, deren Arbeit Reisen erst möglich macht. Hier bei uns und vor allem dort, wo die Reisen hinführen.

In der Krise sind wir nicht allein. Wir haben uns verbündet. Outback Africa gehört zu einer kleinen Gruppe von neun Afrika-Spezialisten, die sich seit Monaten regelmäßig in Videokonferenzen treffen. Der Austausch hilft uns, unsere Unternehmen besser durch den Sturm der Corona-Krise zu navigieren.
 
Während wir hier in Deutschland einigermaßen abgesichert sind, kennen wir in unseren Zielländern viele, die in eine schlimme Lage geraten, wenn das Geld ausbleibt, das der Tourismus sonst mitbringt. Deshalb hat unsere Afrika-Gruppe einen Adventskalender zusammengestellt. Darin werden nach und nach 24 Projekte vorgestellt. Es geht um Hilfen für Kinder, behinderte Menschen oder Naturschutzgebiete. Ich möchte Ihnen heute ans Herz legen, in den nächsten vier Wochen immer mal wieder in den Adventskalender zu schauen. Vielleicht wollen Sie ja das eine oder andere Projekt direkt mit einer Spende unterstützen.

Daneben bringt die heutige Safari-Post einen Reisebericht aus besseren Zeiten. Und Svenja erzählt in ihrer Video-Kolumne von den ersten Kunden, die jetzt wieder mit uns reisen und von der Arbeit hier im Büro.

Freude beim Lesen und Schauen und vor allem Gesundheit wünscht Ihnen

Marco Penzel
Adventskalender der Afrika-Spezialisten
24 Gelegenheiten für eine gute Tat
 
Gemeinsam mit acht anderen deutschen Afrika-Spezialisten wollen wir in der Adventszeit Ihr Augenmerk auf Projekte in Afrika richten, die unsere Unterstützung verdienen. Jeden Tag geht ein neues Türchen zu einem anderen guten Zweck auf. Sie haben die Wahl und können direkt an die Initiativen spenden. Suchen Sie sich eine oder gern auch mehrere aus. Einem der Spender winkt zum Schluss noch ein kleines Präsent. Wie Sie am Gewinnspiel teilnehmen können, das wird auf der Website der Afrika-Spezialisten direkt unter dem Adventskalender erklärt.
Hier öffnen sich ab Dienstag die Türchen
 
Jacqueline im Tarangire Nationalpark
„Ich habe keine Nacht durchgeschlafen“
 
Seit 15 Monaten arbeitet Jacqueline Korb bei uns. Es ist schon eine besondere Tragik, dass mehr als die Hälfte dieser Zeit Corona-Monate waren. Zum Glück hat unsere Jaci noch 2019 ihre erste Tansania-Reise unternommen. Wie hat sie als Safari-Newcomerin die Tage und vor allem die Nächte im wilden afrikanischen Busch erlebt? Eindrucksvoll und sehr emotional beschreibt sie es…
 
…hier in ihrem Reisebericht
DAS WETTER
 
Frosch im Okavango-Delta © Foto: Marco Penzel | Outback Africa
Der erste Regen ist gefallen, etwa am Luangwa in Sambia oder in Botswana und im Norden Namibias. Er bringt erlösende Abkühlung nach der langen Trockenzeit, die im Oktober ihr heißes Finale hat. Jetzt sprießt wieder frisches Grün. Viele Tiere bekommen ihre Jungen. Während die Regenzeit in weiten Teilen des südlichen Afrikas in den nächsten Monaten anhält, freut sich Kapstadt auf die Sommersonne. Und an den Safari-Zielen im Osten Afrikas sollte die kleine Regenzeit, die „short rains“ nun zu Ende gehen. Es folgen zumeist trockene Wochen, bevor die „long rains“ dann im Laufe des März einsetzt.
Vorhersage für
Montag, den 30. November 2020


Maun, Botswana: Gewitter, 29°C
Etosha NP, Namibia: bewölkt, 37°C
Victoria Falls, Simbabwe: Gewitter, 28°C
S. Luangwa NP, Sambia: Schauer, 38°C
Monkey Bay, Malawi: heiter, 32°C
Nairobi, Kenia: heiter, 26°C
Sansibar, Tansania: Gewitter, 30°C
Entebbe, Uganda: Gewitter, 24°C
Vilankulos, Mosambik: Gewitter, 29°C
Port Louis, Mauritius: heiter, 29°C
Krüger NP, Südafrika: sonnig, 30°C
Kapstadt, Südafrika: sonnig, 20°C
Bad Elster, Deutschland: bewölt, -1°C
Ich möchte die Safaripost Freunden und Kollegen empfehlen!
Die Safaripost wurde mir empfohlen und ich möchte mich dafür anmelden!
Svenjas Zeug
 
Was sonst noch geschah – nicht immer nur in Afrika.
Hier klicken - und Film ab!
Langsam wird meine Kolumne in Bild und Ton zu einer Serie. Diesmal berichte ich im Film von den ersten Kunden, die wieder mit uns nach Afrika reisen. Es geht um unser Team im Büro und um Weihnachtsferien, die anders sein werden als sonst.

Wie immer freue ich mich über Ihre Kommentare auf Youtube, oder senden Sie mir einfach eine Mail.
 
Herzliche Grüße sendet Ihre
 
© Fotos in diesem Newsletter: Ouhave Country Home,  by-studio | Shutterstock, Jacqueline Korb, Marco Penzel.
FOLGEN SIE UNS
Outback Africa Erlebnisreisen GmbH
Schwarzenbrunn 7
08645 Bad Elster
Deutschland

Eingetragen beim Amtsgericht Chemnitz
HRB 20839, Sitz Bad Elster
Telefon: 037437 5388-0
Fax: 037437 5388-29
info@outback-africa.de
www.outback-africa.de

Geschäftsführer:
Svenja Penzel, Marco Penzel
Dieser Newsletter wurde mit Ihrem Einverständnis an gesendet. Möchten Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten, klicken Sie bitte hier.